DBK Group Logo

Vor- & Nachheizregister für Lüftungs- und Klimasysteme

Ressourcenschonung und Energiesparen sind mittlerweile alltägliche Themen für viele Industrien weltweit. So auch für die Bauindustrie: der Trend geht hin zu nachhaltigen Energiesparhäusern und Niedrigenergiehäusern mit Wärmedämmung und effizienter Energienutzung. Immer dichtere Gebäudehüllen reduzieren das Entweichen wertvoller Wärme und Energie, verhindern aber auch den natürlichen Feuchtigkeitsausgleich mit der Außenluft. Zur Vermeidung von Schäden an der Bausubstanz ist eine adäquate Lüftung unabdingbar. Ein Wärmetauscher ist deshalb fester Bestandteil in der modernen Heizungstechnik für Gebäude und Wohnhäuser.

Wozu benötigt man Vor- & Nachheizregister in einem Wärmetauscher?
Ein Wärmetauscher überträgt die Wärmeenergie der Abluft an die zugeführte Frischluft. Die Feuchtigkeit der Abluft bleibt dabei nahezu konstant, wodurch eine feuchte Umgebung im Wärmetauscher entsteht. Bei niedrigen Außentemperaturen besteht die Gefahr der Eisbildung im System. Um einen Ausfall zu verhindern, muss der Frischluftstrom bei Temperaturen unter 0°C vorgeheizt werden.
Mit einem Vorheizregister können Wärmetauscher auch bei sehr tiefen Außentemperatur problemlos betrieben werden, und ein reibungsloser Luftaustausch inklusive Wärmerückgewinnung in der kalten Jahreszeit ist garantiert. Nachheizregister können dazu verwendet werden, die Zuluft noch weiter zu erwärmen.

PTC Vor – & Nachheizregister (Heater Modules)
Die PTC Heizregister mit Delta-Rippe lassen sich dank Gehäuse mit Berührungsschutz und Anschlusskabel kinderleicht in das vorhandene System integrieren. Die Delta-Rippenform ermöglicht dabei einen minimalen Druckverlust bei gleichzeitig hoher Leistung. Bei Bedarf kann mit einer kundenspezifischen elektronischen Leistungsregelung am Heizer zusätzlich Energie gespart werden, indem nur die benötigte Energiemenge zugeführt wird. Verfügbar als DBK Standard Heizmodul oder als kundenspezifische Lösung auf Anfrage.

Leistungsmerkmale
  • Leistung bis zu 2kW
  • Einfache Integration durch Gehäuse mit Berührungsschutz und Anschlusskabel
  • Berührungsschutz vor stromführenden und heißen Bauteilen
  • Starke Leistung bei minimalem Druckverlust dank Deltarippe
  • 50+ Prozent weniger Druckverlust als HRI mit V-Rippe